» Herzlich willkommen im BIS – Ich hatte eine super Zeit.«

Berufsbildungs- und Integrationsservice (BIS)

  • Die Abkürzung BIS heißt Berufsbildungs- und Integrations-Service.
  • Sie haben ein Recht auf Bildung, Arbeit und Beruf.
  • Wir helfen Ihnen dabei.
  • Wir finden zusammen einen Arbeitsplatz für Sie.
  • Wir bereiten Sie auf das Arbeiten vor.
  • Und wir machen Sie mit Schulungen schlau.
  • Das alles machen wir mit einem festgelegten Bildungsplan.

Berufliche Bildung

  • In der beruflichen Bildung lernen Sie verschiedene Berufe kennen.
  • Sie nehmen an Lehrgängen teil.
  • Das Lernen geht nach Plan.
  • Dieser Plan ist den Bildungsplänen anerkannter Ausbildungsberufe sehr ähnlich.
  • Sie haben einen Bildungsbegleiter.
  • Die berufliche Bildung dauert 2 Jahre.
  • Am Ende erhalten Sie ein Abschlusszertifikat.
  • Danach entscheiden Sie sich für eine Arbeit.
  • Diese kann in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung sein.
  • Oder Sie arbeiten in einem anderen Betrieb.

Integrationsservice

  • Sie möchten nicht in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten?
  • Sie möchten in einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarktes arbeiten?
  • Wir helfen Ihnen. 
  • Das nennen wir Integrationsservice.
  • Wir beraten Sie.
  • Sie haben feste Ansprechpartner.
  • Die kommen Sie regelmäßig am Arbeitsplatz besuchen.
  • Sie lernen mit uns alles Wichtige für Ihre Arbeit.
  • Sie können Schulungen passend zu Ihrer Arbeit besuchen.

Unterstützte Beschäftigung

  • Die Agentur für Arbeit fördert Menschen mit Behinderung.
  • Damit alle arbeiten können.
  • Deswegen hat sich die Agentur für Arbeit einen Plan überlegt.
  • Der heißt Unterstützte Beschäftigung.
  • Der Berufsbildungs- und Integrations-Service BIS arbeitet mit der Agentur für Arbeit zusammen.